Gratis On-the-Go Sammlung bei Bestellungen ab €100. Solange der Vorrat reicht

Orale Geschwüre: Ursachen, Symptome und Behandlung

Mundgeschwüre sind schmerzhafte Wunden im Mund. Die Flecken sind gräulich-weiß oder gelb mit einem roten, entzündeten Rand. Einer von fünf Erwachsenen leidet im Laufe seines Lebens an Mundgeschwüren. Mundgeschwüre sind Wunden, die im Mund, oft an der Innenseite der Wangen, auftreten. Mundgeschwüre, auch als aphthöse Geschwüre bekannt, können beim Essen, Trinken oder Zähneputzen schmerzhaft sein. Selten auftretende Mundgeschwüre sind in der Regel harmlos und heilen von selbst wieder ab. Wenn sie länger als 3 Wochen andauern, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Mundgeschwüre sind nicht ansteckend.

Was verursacht Mundgeschwüre?

Es gibt verschiedene Faktoren, die Mundgeschwüre verursachen können. Die wichtigsten davon sind:

  • Eine beschädigte Schleimhaut
  • Emotionaler Stress
  • Hormonelle Veränderung
  • Viren und Bakterien
  • Nahrungsmittelunverträglichkeit
  • Verwendung von Arzneimitteln

Anzeichen und Symptome von Mundgeschwüren

Die wichtigste Beschwerde bei Mundgeschwüren ist der Schmerz. Diese Stelle ist beim Essen, Trinken oder Sprechen besonders empfindlich. Ein Geschwür lässt sich an seiner Farbe erkennen: es ist weiß oder gelb mit einem roten Rand. Nach einigen Tagen oder Wochen wird es schrumpfen und schließlich verschwinden.

Bislang sind keine Folgen dokumentiert worden. Im besten Fall ist es nur sehr unangenehm.

Wie kann man Mundgeschwüre verhindern?

Mundgeschwüre lassen sich nur schwer verhindern, aber Sie können das Risiko, an ihnen zu erkranken, durchaus verringern. Ernähren Sie sich abwechslungsreich und gesund, trinken Sie ausreichend Wasser, reduzieren Sie Ihren Zuckerkonsum, betreiben Sie eine gute Mundgesundheitspflege, reduzieren Sie Stress so weit wie möglich und geben Sie das Rauchen auf.

Behandlung oraler Geschwüre

Unser Mundgel hat einen hohen Anteil an aktivem Sauerstoff und wirkt sich sehr positiv auf den Heilungsprozess aus. Verwenden Sie bluem® oral gel mindestens zweimal täglich nach dem Zähneputzen. Tragen Sie es mit einem Wattestäbchen direkt auf die infizierte Stelle auf. Lassen Sie das Gel so lange wie möglich auf Ihrem Zahnfleisch. Berühren Sie die Geschwüre nicht mit Ihren Fingern. Vermeiden Sie die Verwendung von Mundwasser auf Alkoholbasis. Dies kann Ihre Schleimhäute schädigen. Verwenden Sie unsere alkoholfreie Mundspülung, um schädliche Bakterien in Ihrem Mund zu reduzieren und zu bekämpfen.


Sind Mundgeschwüre ansteckend?

Nein. Sie sind nicht ansteckend. Sie können nicht durch Speichel, Küssen, Trinken aus dem Glas des anderen oder andere körperliche Kontakte übertragen werden. Mundgeschwüre sind mit dem Herpesvirus verbunden.

Sind Mundgeschwüre dasselbe wie Herpesbläschen?

Das Herpesvirus vom Typ HHV-1 verursacht ein Lippenbläschen im oder um den Mund. Es beginnt mit einem kribbelnden Gefühl, gefolgt von einer Blase. Die Blase platzt schließlich auf und es entsteht eine Wunde – das kann sehr schmerzhaft sein. Mundgeschwüre treten oft auf andere Weise auf und es gibt keine ausreichenden Beweise für einen Zusammenhang zwischen diesen beiden Erkrankungen. Die Behandlung ist jedoch dieselbe: Verwenden Sie unser orales Gel.

Your cart is empty.